2017, ein gutes Jahr?

Das neue Jahr ist nun bereits acht stolze Tage alt und sehen wir mal von den ohnehin immer währenden schlechten Nachrichten um Krieg, Gewalt und Misshandlung ab hatte ich doch einen ziemlich guten Start in 2017.

Am Freitag ging es für mich in den neuen Michael Fassbender Film „Assassin´s Creed“ und gestern habe ich die Band live gesehen, die ich letztes Jahr dank meines Freundes lieben gelernt habe: Sabaton! Ein unglaublich tolles Konzert, super Stimmung, liebe Fans und absolut geniale Musik!

Aber eigentlich soll es sich hier um meine „guten Vorsätze“ für 2017 gehen.

Im letzten Jahr bin ich leider nicht sehr häufig zum bloggen gekommen, geschweige denn wirklich zum lesen. Und das will ich in 2017 definitiv ändern! Zum einen habe ich mir vorgenommen dieses Jahr mindestens 100 Bücher zu lesen! Erstens, um meine lange Liste an ungelesenen Büchern in meinen Regalen zu verringern, und zweitens, um mein Büchergewissen zu erleichtern. Meine Güte ist da letztes Jahr viel liegen geblieben. Mein zweiter Vorsatz lautet mindestens jede Woche einen Blogpost zu schreiben – natürlich zum Thema Bücher und alles was damit zusammenhängt. Ich hoffe ich werde dieses Jahr etwas fleißiger.

Die übrigen Vorsätze kennt man ja: mehr Sport machen; mehr auf die Gesundheit und das Essverhalten achten und vor allem auch dieses Jahr nicht das Rauchen anfangen. Zumindest bei letzterem bin ich mir verdammt sicher, dass mir das gelingen wird.

Damit möchte ich euch jetzt aber auch noch nachträglich ein Frohes Neues Jahr 2017 wünschen! Mit viel Gesundheit, Glück, Liebe, Träumen und Büchern.

 

Euer

Herr Voland

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s